Jubiläum

20 Jahre Kfz-Zulassung durch Versicherungen

Am 6. Dezember 1999 war es so weit: Mit diesem Tag übernahmen die österreichischen Versicherungsunternehmen für den Staat die An-, Um- und Abmeldungen für alle in Österreich zugelassenen Fahrzeuge.

Von

Änderung vor 20 Jahren brachte mehr Komfort für die Autofahrer

„Durch die Übertragung der Zulassung ist die Anmeldung für die Autofahrer viel flexibler und bequemer geworden“, betont Günter Albrecht vom Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO). Pro Jahr werden in Österreich rund 1,5 Millionen Fahrzeuganmeldungen in über 1.200 Zulassungsstellen durchgeführt.

Kernpunkt und technische Drehscheibe der Kfz-Zulassung ist die Zentrale Zulassungsevidenz, die im VVO eingerichtet wurde. Ziel der österreichischen Versicherungsunternehmen ist es, diesen Standard nicht nur weiterhin zu gewährleisten, sondern die Fahrzeugzulassung durch laufende Modernisierungen noch einfacher und kundenfreundlicher zu gestalten.

Aktuelle Änderung

Menschen mit Behinderungen können sich prinzipiell von der motorbezogenen Versicherungssteuer befreien lassen. Seit 1. Dezember gibt es hier nun eine administrative Erleichterung: das Ansuchen ist ab sofort nur mehr in einer örtlich für den Kunden zuständigen Zulassungsstelle einzubringen.