Zulassungszahlen

Anstieg bei Pkw-Tageszulassungen im 1. Halbjahr

Die Pkw-Tageszulassungen sind im ersten Halbjahr um ein Viertel gestiegen. In den ersten sechs Monaten wurden laut aktuellen Daten der Statistik Austria 5.499 Pkw nach einer Zulassungsdauer von nur einem Tag abgemeldet.

Das entspricht einem Anstieg von 24,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum entsprechenden Vorkrisen-Zeitraum 2019 entspricht das einem Rückgang von 24,8 Prozent. Im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 7.312 Pkw-Tageszulassungen.

Gestiegen ist ebenfalls der Anteil von Tageszulassungen an den gesamten Pkw-Neuzulassungen, von 3,9 Prozent im ersten Halbjahr 2020 auf 4,1 Prozent in diesem Jahr. Während im Jänner und Februar Rückgänge an Tageszulassungen gegenüber dem Vorjahr beobachtet wurden (minus 44,2 Prozent bzw. minus 33,8 Prozent), nahmen sie im März (plus 243,5 Prozent), April (plus 118,6 Prozent), Mai (plus 1,1 Prozent) und Juni (plus 31,2 Prozent) zu.

Zugenommen haben ebenfalls die Pkw-Neuzulassungen mit einer Zulassungsdauer von bis zu sieben Tagen (plus, 8,2 Prozent), von bis zu 30 Tagen (plus 27,4 Prozent), von bis zu 60 Tagen (plus 36,8 Prozent), von bis zu 90 Tagen (plus 38,1 Prozent) sowie jene mit einer Zulassungsdauer von bis zu 120 Tagen (+30,8 Prozent).