Kolumne von VFT-Obmann Walter Berner

AUTOERSATZTEILEHANDEL – der Treiber für leistbare Mobilität

Der Kfz-Ersatzteilehandel ist ein ganz wichtiger Marktteilnehmer, um den Konsumenten die Chance zu geben, seine Reparatur in einer Werkstätte eines Automobilherstellers oder in einer freien Werkstätte durchführen zu lassen.

VFT-Obmann Walter Birner

Nur mit einer entsprechenden Teileversorgung durch den freien Kfz-Teilehandel ist es den freien Werkstätten bzw. den Mehrmarkenwerkstätten möglich, den Autofahrern leistbare Dienstleistungen anzubieten. Ausgelöst durch Diskussionen in der Wiener Kammer, wie die Interessensvertretung für den Ersatzteilhandel aufgestellt werden soll, haben mehrere Fraktionen das Wort „Ersatzteilhandel“ in ihren Listennamen für die Kammerwahl aufgenommen.

Wichtig für uns Ersatzteilhändler ist, dass die werbenden Parteien auch nach der Wahl den Ersatzteilhandel leben lassen und nicht als die bedeutungslose Untergruppe des Autohandels im Keller vergessen.

Unser Ziel als Verband ist es, in jedem Landes- und im Bundesgremium eine Vertretung des Kfz-Teilehandels zu haben, die sich artikulieren kann und gehört wird. Wir haben viele gemeinsame Interessen mit den Autohändlern, zum Beispiel freier Zugang zu den im Fahrzeug entstehenden Live-Daten, um den Autofahrer optimal betreuen zu können. Aber wir haben natürlich auch sehr divergierende Interessen, wenn zum Beispiel die Autoproduzenten bzw. deren Importeure ihren Autohändlern den Bezug von freien Teilen am Markt erschweren wollen. Die Kammerstruktur ist eine extrem zu schätzende Säule der österreichischen Wirtschaft. Unterschiedliche Interessen sollen und werden zu einem gemeinsamen Nenner vereint. Diese Struktur ermöglicht aber gerade kleineren Interessengruppen wie dem Kfz-Ersatzteilehandel nicht, immer wahrgenommen, geschweige gehört zu werden. Darum drängen wir so sehr darauf, uns Gehör in der Kammer auch nach der Wahl zu geben. Wir vertreten gerade viele kleine und mittlere Betriebe, die die Stütze unserer Wirtschaft und des fairen Handels sind. Im VFT können wir unabhängig von den Interessen der Automobilhersteller agieren.

Wir stehen für fairen Wettbewerb zum Nutzen für den Autofahrer. Umweltbewusstsein, leistbare Mobilität und profitables Wirtschaften sind unsere Herausforderungen für jetzt und die Zukunft!