Fahrzeughandel

AVAG übernimmt alle 14 Eisner-Standorte

Die Autohandelsgruppe Eisner mit 14 Standorten in Österreich bekommt mit 1. August 2021 mit der AVAG einen neuen Eigentümer.

AVAG Eisner Fahrzeughandel Übernahmen Schweiz Deutschland

Die Verträge zwischen der deutschen AVAG und der in der Schweiz ansässigen Kamillo-Eisner-Stiftung sind bereits unterschrieben worden, zu den Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Eisner Auto vertreibt an insgesamt 14 Standorten die Marken Opel, Kia, Fiat, Suzuki, Mazda, Seat, Cupra, Alfa Romeo, Jeep und Abarth. In Summe werden 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Aktuell beäugen noch die Kartellwächter den geplanten Deal. Folgt das Okay, dann würden die Eisner-Filialen in Wien und Niederösterreich ab August unter dem Namen Beyschlag fortgeführt, in Kärnten und Osttirol soll der Name Eisner erhalten bleiben.

Die AVAG ist bereits stark im österreichischen Fahrzeughandel aktiv und betreibt die Autohäuser Opel & Beyschlag, AMF Beyschlag, öfag, Autohaus Sulzbacher, AMF Reisinger, AV Ott, AV Niederösterreich, AV Hall und AV Truck.