Werkstatt

Batterie-Vertragsverlängerung bei ARBÖ

Auch weiterhin setzt der Autofahrerclub auf Würth als Hauptlieferant seiner Energizer-Starterbatterien.

Von

ARBÖ-Generalsekretär Kommerzialrat Gerald Kumnig vertraut seit sechs Jahren auf Würth als Hauptlieferant von Energizer-Starterbatterien. Die Kooperation wurde nun erneut verlängert. "Die Produktqualität, aber auch die Zuverlässigkeit in der Lieferfähigkeit waren ausschlaggebend für eine Fortsetzung der bewährten Partnerschaft", so Kumnig.

Würth Österreich Geschäftsführer Alfred Wurmbrand freut sich: „Wir sind sehr stolz, einen so anspruchsvollen Kunden wie ARBÖ mit unseren Produkten und Dienstleistungen zufriedenstellen zu können. Durch die ausgezeichnete Qualität der Energizer-Batterien ist die Reklamationsquote gering und auch die zuverlässige Distribution an alle 91 österreichischen ARBÖ-Prüfzentren war schließlich ein ausschlaggebendes Kriterium für eine positive Vertragsverlängerung.“

Wolfgang Rieder, Leitung Key Account Würth Division Automotive, betreut ARBÖ als Kunden von Beginn an: „Mit einem breiten Sortiment an AGM-Batterien und EFB- Batterien (Enhanced Flooded Battery) für Start-Stop-Fahrzeuge ist die Energizer-Batterie für ein Vielzahl an Fahrzeugmodellen geeignet. Sie bestätigt ihre Zuverlässigkeit besonders jetzt in den kalten Wintermonaten und bewährt sich durch die innovative PowerFrame-Gittertechnologie auch bei überwiegenden Kurzstreckenfahrten.“