Software

Bessere Batterieprüfung durch AVL-Software

Eine Softwarelösung namens "AVL Lab Management for Battery" hilft dabei, die Prüfung von Traktionsbatterien effizienter zu gestalten.

Die Batteriezellenprüfung ist eine aufwendige Aufgabe und durch eine hohe Menge an Prüflingen in kurzer Zeit gekennzeichnet. Deshalb wird eine koordinierte Planung und Durchführung einer Vielzahl unterschiedlicher Tests benötigt. Das Prüffeldteam muss zahlreiche Batteriezellen, Batteriemodule und Batteriepacks überwachen und gleichzeitig Tätigkeiten wie Rüsten, Aufbau und Abbau von Prüfeinheiten durchführen. Die Softwarelösung "AVL Lab Management for Battery" bewältigt diese Aufgaben mithilfe intelligenter Logistikfunktionen und Testplanungsalgorithmen für große Prüflingszahlen.

Das zentrale Datenmanagement sorgt für beste Wiederverwertbarkeit und Nachvollziehbarkeit aller gesammelten Daten und bietet die Basis für automatisierte, entscheidungsrelevante Berichte. Das AVL Lab Management reicht von Prüfstandsreservierung, Auftragsplanung, Testvorbereitung und Testdurchführung bis hin zum Datenmanagement und zur Datennachbearbeitung. Die Steigerung der Prüffeldeffizienz und Reduktion des Testaufwands sind für Prüffeldbetreiber entscheidend, um angesichts der steigenden Komplexität elektrifizierter Antriebsstrangsysteme und der Anzahl von Modellvarianten wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Offenheit gegenüber anderen Hard- oder Softwareherstellern sowie die hohe Skalierbarkeit und optimale Flexibilität der AVL Lab Management-Lösung erlaubt eine uneingeschränktere Nutzung durch die Kunden. „Damit sind unsere Kunden für die dynamischen Veränderungen, denen sich die Branche gegenüber sieht, optimal gerüstet", sagt Marinette Iwanicki, AVL Produktmanagerin.