Import

Denzel bringt nun Maxus nach Österreich

Die Marke Maxus ist Teil der chinesischen SAIC Gruppe, die unter anderem mit Volvo ein Joint Venture führt und MG-Fahrzeuge herstellt. Nun wagt sich die Denzel Gruppe mit der Asia Car Import Austria GmbH hierzulande an den Import der vollelektrischen Transporter.

Die Denzel Gruppe wird mit der Asia Car Import Austria GmbH Mitte des Jahres den Generalvertrieb der elektrischen Nutzfahrzeugmarke Maxus in Österreich übernehmen und dafür eine eigene Händler- und Servicenetzstruktur aufbauen. Maxus ist Teil der chinesischen Gruppe SAIC Motor, dem größten Automobilhersteller in China. In Österreich werden vorerst zwei vollelektrische Modelle auf dem Markt erscheinen: der Kastenwagen "eDeliver3" sowie der mittelgroße Transporter mit der Bezeichnung "eDeliver9". 

Auto, Kfz-Industrie, Unternehmen, Wirtschaft und Finanzen © MAXUS

Geht es nach der Denzel Gruppe/Asia Car Import Austria GmbH, dann soll das Logo der chinesischen SAIC-Elektro-Marke Maxus schon bald im österreichischen Straßenbild auftauchen. 

„Maxus versteht sich als Nutzfahrzeugmarke mit einer vielversprechenden elektrischen Modellpalette für den Nah- und Verteilerverkehr. Mit unseren vorerst zwei E-Transportern bieten wir ein attraktives Angebot um die Mobilitätswende im Flottenbereich voranzutreiben. Weitere Informationen über die Marke Maxus in Österreich und das Modellportfolio werden zeitnah bekanntgegeben", sagt Hansjörg Mayr, Vorstandsmitglied und CDO der Denzel Gruppe.