Farbwahl

Die Mehrheit der Autofahrer mag es nicht bunt

Wirft man einen Blick auf die Fahrzeug-Neuzulassungen 2018, dann zeigt sich bei den gewählten Farben nach wie vor eine gewisse Zurückhaltung. In den Katalogen findet sich zwar eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Käufer geben sich allerdings in der Regel wenig „bunt“.

Von
Eurotax Automobil Analysen Farbtöne Neuzulassungen Statistik Auto

Der Schwarz-Anteil bei Audi betrug 2018 stolze 41 %

Einer Untersuchung von Eurotax zufolge tragen 76 % der im Jahr 2018 neu gelassenen Fahrzeuge keine auffälligen Farbton, sondern Schwarz (20 %), Weiß (24 %) und Grau/Silber (32 %). Mochten Käufer dann doch einmal auf der Außenhaut ihres Fahrzeugs einen farblichen Akzent setzen, dann wurden 2018 Blau (10 %), Rot (8 %), Braun (3 %) sowie Gelb, Grün und Orange mit jeweils 1 % gewählt.

Allerdings zeigt sich bei manchen Fahrzeugmarken ein gemeinsamer Trend zur Farbe. Bentley, DS und Nissan haben zwar sonst kaum Gemeinsamkeiten, bei der Farbwahl der Käufer war Violett mit jeweils 2 % bei allen drei Marken gleich stark ausgeprägt. Beim Violett-Anteil liegt Seat mit 3 % an der Spitze. Wenig überraschend sind 51 % aller im Jahr 2018 neuzugelassenen Ferraris rot, aber auch Alfa Romeo-Käufer greifen mit einem Anteil von 28 % gerne zu diesem Farbton. In Grau/Silber präsentierten sich 65 % der neugelassenen Aston Martin, ein neuzugelassener Bugatti fährt nun in Blau und die zwei neuzugelassenen Mc Laren bewegen sich in Orange bzw. Schwarz über die Straßen.

Als „bunte“ Marke präsentiert sich Dacia: 25 % wurden 2018 in Blau neu zum Verkehr zugelassen, 12 % in Braun und 7 % in Orange. Weitere Ergebnisse: 41 % der zugelassenen Audi sind Schwarz, 30 % der Volkswagen Weiß und 41 % der Skoda Grau/Silber.