System

Fahrerassistenzsysteme zeitsparend kalibrieren

Die Überprüfung und Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen steigert die Zuverlässigkeit und Sicherheit. Würth Online World bietet eine Lösung mit einfacher Handhabung.

Von

Fahrerassistenzsysteme unterstützen den Fahrer in bestimmten Fahrsituationen. Dabei stehen Sicherheitsaspekte, Steigerung des Fahrkomforts sowie Verbesserung der Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Um die richtige und sichere Funktionsweise zu gewährleisten, müssen diese Systeme jedoch regelmäßig überprüft und kalibriert werden. Eine Lösung bietet hierzu Würth Online World (WOW!) an.

ACS cars ist ein einfach zu bedienendes und flexibles Werkzeug zur statischen Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen. Das Kalibriersystem beinhaltet das Komplettpaket aus Hardware- und Softwareanwendung, sowie deren logische Verbindung. Dabei wird die Information zur Kalibrierung in das Diagnosesystem eingebunden, so dass der komplette Kalibrierablauf mit einem System ausgeführt werden kann.

Während die statische Kalibrierung mithilfe des rangierbaren Radwagens inklusive der Kalibriertafeln durchgeführt wird, erfolgt die dynamische Kalibrierung über die Diagnosesoftware. Bewegliche Teil unterstützen eine schnelle Ausrichtung auf das Fahrzeug und bringen der Werkstatt Zeit- und Kostenersparnis. Dadurch ist ACS cars besonders für Freie Werkstätten, Autoglasbetriebe, Karosseriewerkstätten und Reifenhändler ideal geeignet.

© Würth Online World

Ausgelegt auf eine einfache Handhabung durch einen rangierbaren Radsatz mittels Hebel, dem beweglichen Tafelhalter mit sicherer Federmechanik für die Kamerakalibrierung und dem schnell verstellbaren Querträger für die Radarkalibrierung ermöglicht ACS cars von WOW! die Ein-Mann-Bedienung anstatt aufwändiger Einstellungen mit mehreren Personen.

Mit etwas Übung kalibriert ein Mechaniker so Fahrerassistenzsysteme in circa zehn bis 15 Minuten, anstatt bisher durchschnittlich über 20 Minuten. Dies wird auch durch die einheitliche Vorgehensweise für verschiedene Hersteller unterstützt. Der Anwender kann so das System schnell kennenlernen. Fehlerquoten und Rüstzeiten werden reduziert.

Die Anbindung an das Mehrmarkendiagnosesystem "iQ" von WOW! stellt sicher, dass das System durch die aktuellsten Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten wird und durch den flexiblen Einsatz der Kalibriertafeln jederzeit ergänzt werden kann. Die Marktabdeckung wird kontinuierlich erweitert. Die Radarkalibrierung ist ab Herbst mit dem erscheinenden Zubehör möglich. So haben Werkstätten auch zukünftig die neuesten Informationen zu Fahrzeugen, Modellen und Systemen beinhaltet.