Kooperation mit SAIC

Frey bringt MG zurück nach Österreich

Der Wiener Autohändler Frey und der chinesische Autobauer SAIC haben eine Vertriebsvereinbarung für Fahrzeuge der Marke MG in Österreich geschlossen. Die Kooperation umfasst den vollelektrischen MG ZS EV, der in zwei Ausstattungsvarianten ab sofort verfügbar ist.

Von
Frey Holding Fahrzeughandel Vertrieb China Auto SAIC

CEO Anja Frey-Winkelbauer und COO Stefan Gubi mit dem neuen MG ZS EV

Seine exklusive Vorstellung wird der ZS EV im Rahmen der Vienna Autoshow (16. Bis 19. Jänner 2020) feiern, schon jetzt sind mehrere Fahrzeuge am Frey-Standort im Wiener Arsenal lagernd und somit innerhalb von 24 Stunden lieferbar. Für Vertrieb und Service von MG zeichnet die neugegründete Frey e-
Motion, eine Tochter der Frey Holding, verantwortlich.

„Mit Toyota und Lexus setzen wir seit Jahrzehnten auf Hybrid. Unser Portfolio um Elektroautos zu erweitern, war daher ein für uns logischer Schritt. Und was wir mit Toyota und später Lexus schon einmal bewiesen haben, wollen wir nun aufs Neue tun: Eine vielversprechende, innovative Marke in Österreich einführen, aufbauen und erfolgreich machen. Wir sind sehr stolz, dass uns SAIC Motor das Vertrauen schenkt. SAIC Motor weiß, dass wir in der heimischen Automobilszene ein starker Partner im Thema Technologiewandel sind und ein attraktives Angebot umweltfreundlicher, zukunftsorientierter Automodelle mit alternativen Antriebssystemen haben. Die daraus resultierende jahrelange Erfahrung war Basis dafür, dass wir nun kürzlich den Händlervertrag mit SAIC Motor abgeschlossen haben“, betont Anja Frey-Winkelbauer, CEO der Frey Holding.

Seit 2007 gehört die Marke MG zu SAIC Motors, nach Norwegen und den Niederlanden ist Österreich nun das dritte Land in Europa, in dem SAIC mit MG oder anderen Marken vertreten ist. Der MG ZS EV wird hierzulande in den Versionen „Comfort“ (31.790,– Euro) und „Luxury“ (33.790,– Euro) angeboten. Hinter dem ZS EV verbirgt sich ein SUV mit einer Länge von 4,31 Metern und einer Batterieleistung von 44,5 kWh, die eine Reichweite von 263 Kilometern sicherstellen soll. Der Elektromotor leistet 105 kW und verfügt über ein Drehmoment von 353 Nm. Damit wird eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 8,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ermöglicht. Die Ausstattung lässt wenig zu wünschen übrig: An Bord sind adaptive Tempo- und Abstandsregelung, Spurwechselwarner und Spurwechselassistent, Navigationssystem, 8“ Touchscreen, Parksensoren hinten, schlüsselloses Zugangssystem und vieles mehr. Umfangreicher präsentiert sich die Luxury-Ausstattung, die zusätzlich mit einem Panorama-Schiebedach, Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Assistent, Regensensor, elektrisch verstellbarem Fahrersitz und Lederausstattung vorfährt. Auch in puncto Sicherheit muss sich der chinesische SUV nicht verstecken, denn beim Euro NCAP Crashtest (Ende 2019) erreichte der MG ZS fünf Sterne.