Reifenhandel

GDHS-Sommertagung ebnete Weg in die Zukunft

50 Partner diskutieren im Sommer in Aigen im Ennstal Herausforderungen, Möglichkeiten, Chancen und Ziele für die Handelsmarketinginitiative (HMI), einem Handelssystem der GDHS (Goodyear Dunlop Handelssysteme).

Von
GSHS Reifen Reifenhandel Autoservice Kooperationen Handel

Jan Pickenhahn betonte die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit dem digitalen Zeitalter

Bei dieser Gelegenheit konnte Jan Pickenhahn, seit Kurzem als Manager Retail Austria bei GDHS tätig, neben der persönlichen Vorstellung auch gleich langjährigen Partnern für die Treue danken. Für jeweils zehn Jahre HMI-Partnerschaft wurden die „J. Altmanninger GmbH“ (Oberweis) und „Reifen Loibl“ (Piringsdorf) geehrt.

Goran Zubanovic, Geschäftsführer der GD Handelssysteme erläuterte in Folge aktuelle Zahlen und Fakten mit einem Blick auf die Gesamtsituation und die Entwicklung im Markt und hinsichtlich des Wettbewerbs. Zentral ist für in die Vor-Ort-Unterstützung durch die GDHS: „Nur so können wir unsere Partner, trotz des enormen Wettbewerbsdrucks, optimal unterstützen, auch weiterhin als Unternehmer profitabel zu sein.“ Aufgrund der Digitalisierung müsste Arbeitsprozesse und Verhaltensweise kontinuierlich überdacht und angepasst werden.

Ein Thema, auf das man während der Tagung immer wieder zu sprechen kam, war „E-Commerce“ und die „Einführung von E-Shops neben dem Vor-Ort-Geschäft“. „Das Online-Geschäft ist die einzige Chance, jetzt und in Zukunft erfolgreich unternehmerisch am Ball zu bleiben“, betonte Jan Pickenhahn.

Die GDHS verfügen mit tiresoft 3 über ein eigenes Warenwirtschaftssystem, das auf die branchenspezifischen Bedürfnisse eines Kfz-Betriebs abgestimmt ist. Auch eine Registrierkassen-Lösung ist in tiresoft 3 integriert. Jan Pickenhahn will die Software nun stärker in Österreich etablieren, die nächsten Rollouts sind bereits in Planung. Der dazu passende Workshop „IT/Digitalisierung“ kam bei den Händlern besonders gut an.

Die Tagungsteilnehmer konnten sich auf von der Arbeit der FRI (Freie Reifeneinkaufs-Initiative) überzeugen. Diese übernehmen exklusiv für HMI-Partner die Verhandlung von attraktiven Einkaufskonditionen für Reifen, Felgen, Tuning-Komponenten und Arbeitsmitteln.

Für alle Themen rund um Einkauf und Vermarktung von Goodyear-Konzernprodukten ist das Vertriebsteam rund um Sales Manager Regional Thomas Knirsch Ansprechpartner für die HMI-Partner. Jochen Clahsen, Leiter 4Fleet Group, betonte seinerseits dem Trend im Flottengeschäft, zunehmend Autoservice als wichtige Dienstleistung zu betrachten. „Diesen Trend nicht mitzumachen, ist ein großer Fehler“, lautete seine Warnung. Auch das ist der Bereich, den die HMI aktiv stärken möchte.