Rückblick auf 2020

Gebrauchtwagenpreise zeigten europaweit nach oben

Im wirtschaftlich anspruchsvollen Jahr 2020 sind die Gebrauchtwagenpreise im EU-Schnitt auf Jahressicht gestiegen, allerdings nicht mehr so stark wie zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von AutoScout24 in sechs europäischen Ländern.

AutoScout24 Fahrzeughandel Gebrauchtwagen Statistik Euro

Zuwächse gab es in allen sechs untersuchten EU-Staaten

Hierzulande konnte der durchschnittliche Preis eines Gebrauchtwagens leicht zulegen und in Deutschland gab es nur minimale Veränderungen. Preissprünge nach oben gab es hingegen und Belgien und Frankreich.

Die höchsten Gebrauchtwagenpreise wurden mit durchschnittlich 24.090 Euro im Jahr 2020 in Frankreich erzielt – ein Plus von 4,3 % im Jahresvergleich. Dahinter rangiert Deutschland mit 20.851 Euro, was einem Plus von 0,4 % gleichkommt. Mit 20.279 Euro und einem Zuwachs von 0,8 % rangiert Österreich auf Platz drei, gefolgt Belgien mit 17.991 Euro (Plus von 4,3 %), den Niederlanden mit 16.705 Euro und Italien mit 16.463 Euro.

„Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für Gebrauchtwagen 2020 zwar EU-weit leicht angestiegen, haben sich aber einigermaßen nivelliert“, erklärt André Eckert, Country Manager von AutoScout24 in Österreich. „Österreich hält sich weiterhin im oberen Mittelfeld, was den Preis angeht. Wer hierzulande verkauft, wird also in der Regel keinen schlechten Preis erzielen.“

Wirft man den Blick auf die einzelnen Fahrzeugsegmente, so zeigen sich im EU-Vergleich doch einige Unterschiede. Während gebrauchte Oberklassefahrzeuge in Österreich im Jahr 2020 um durchschnittlich 45.969 Euro angeboten wurden, lag der Wert in Frankreich mit 65.568 Euro schon deutlich darüber. Ein gebrauchter Sportwagen wurde hierzulande für durchschnittlich 54.630 Euro angeboten, in Deutschland lag der Wert bei 55.733 Euro.

Im SUV-Segment wurden in allen beobachteten Ländern Zuwächse verzeichnet, in Österreich war die Steigerung von 28.225 im Jahr 2019 auf 28.252 Euro im Jahr 2020 marginal. In Deutschland wurden gebrauchte SUV 2020 für durchschnittlich 27.831 Euro angeboten, Frankreich lag hiermit 28.796 Euro in Front, gefolgt von den Niederlanden (28.436 Euro) und Österreich.

Bei den Kompaktwagen wurde der höchste Durchschnittpreis mit 17.850 Euro in Frankreich erzielt, gefolgt von Deutschland (16.042 Euro), Österreich (14.979 Euro), den Niederlanden (13.757 Euro) und Italien (13.700 Euro).