Praxistipp

Im Praxistest: MEYLE Bremsscheiben und Querlenker

Das Karosserie- und Lackiercenter in Neusiedl/See macht als freie Werkstätte mit §57a auch viele mechanische Arbeiten, wobei Firmenchef Manfred Andert immer wieder auf Teile der Marke MEYLE aus Hamburg zurückgreift. So auch beim AUTOSERVICE-Praxistest an einem Audi A4, Baujahr 2010, mit 220.000 Kilometern.

© Übelbacher

Firmenchef Manfred Andert (r.) und Mechaniker Zoltan Papp sind mit Produkten von Meyle überaus zufrieden

Es spricht für die bei Firmenwagenlenkern äußerst beliebte Marke Audi, dass auch 220.000 Kilometer für Karosserie und Motor kein Problem darstellen. Und wenn man bei Verschleißteilen auf Top-Qualität setzt, ist dies die beste Voraussetzung für ein langes Fahrzeugleben ohne Abstriche beim Fahrkomfort machen zu müssen. Manfred Andert vom Karosserie- und Lackiercenter weiß dies nur zu genau und geht bei der Kfz-Teile-Qualität keine Kompromisse ein. „Wir verbauen nur beste Teile-Qualität und kennen MEYLE aus langjähriger Erfahrung, beziehen sie von der Firma Birner und schätzen sie aufgrund der fachgerechten und einfachen Montage, denn Anbaumaterial ist immer dabei und zusätzliche Spezialwerkzeuge sind nicht erforderlich“, betont Manfred Andert. Und diese gute Erfahrung bestätigt sich auch bei unserem Praxistest Anfang Juli als es zunächst gilt, Bremsbeläge zu montieren: an einem etwas in die Jahre gekommenen Audi A4, der aber noch immer gut in Schuss ist, wie man an der Hebebühne bei einem Blick unter das Chassis sieht. „Wenn die Teilequalität passt, hat man auch mit einem alten Gebrauchtwagen ein Fahrgefühl wie am ersten Tag, und darauf sind zum Beispiel die MEYLE-PD Bremsbeläge ausgelegt. Denn Bremse ist nicht gleich Bremse. Bremsgefühl, Ansprechverhalten und Reibwert sind entscheidend für ein sportliches und performanceorientiertes Fahren. Und da haben wir von unseren Kunden stets ein sehr gutes Feedback erhalten. Man sieht auch an dieser Bremsscheibe die feine Verarbeitung und sie ist passgenau wie OE“, freut sich Manfred Andert. Dies bestätigt auch Mechanikermeister Zoltan Papp: „Die Optik der Bremsscheibe ist brillant, und sie wurde einbaufertig geliefert. Somit sind MEYLE Bremsscheiben leicht und mit wenig Zeitaufwand zu montieren.“

© Übelbacher

Ein Blick auf die robuste Verpackung der MEYLE-PD-Bremsscheiben

Tatsächlich sind MEYLE-Bremsscheiben und auch Bremsbeläge Komponenten mit optimaler Bremsleistung, die in Sachen Langlebigkeit, Komfort, Optik und Montagefreundlichkeit neue Maßstäbe setzen und selbstverständlich sind sie ECE-R90-zertifiziert. Durch eine moderne Beschichtungstechnologie sind sie besonders langanhaltend gegen Korrosion geschützt. Sie überzeugen durch ein ausgezeichnetes Ansprechverhalten und Pedalgefühl, wie man dann nach dem Einbau schon nach wenigen Kilometern feststellen konnte.

© Übelbacher

Die MEYLE-PD-Bremsscheiben waren einfach und unkompliziert zu montieren

MEYLE-Querlenker mit Einbaukits unkompliziert einzubauen

Doch bevor man mit dem Audi A4 wieder auf die Straße darf, müssen noch die Querlenker an der Vorderachse getauscht werden. Denn sie zeigen nach 220.000 Kilometern erstmals leichte Risse auf. MEYLE hat sein Querlenker-Sortiment in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt erweitert und zeichnet sich auch bei diesem Ersatzteil durch eine sehr gute Verfügbarkeit von Top-Qualität aus.

© Übelbacher

Die Querlenker für die Vorderachse wurden mit Schrauben und diversem Kleinmaterial geliefert.

Und zur Freude des Mechanikers liefert MEYLE die Querlenker mit einem umfangreichen Kit mit allen Komponenten und Kleinteilen für den Ein- und Ausbau. „Da sind sogar die passenden Schrauben und Muttern gleich dabei, was bei OE zuletzt häufig nicht der Fall war. Dies erleichtert natürlich den Einbau, da man alles rasch zur Hand hat und so wie bei den Bremsscheiben sieht man gleich auch an den Querlenkern, dass es sich um eine hervorragende Verarbeitung und ein sehr gutes Material handelt“, bestätigt Mechaniker Zoltan Papp. Es werden gleich alle Querlenker an der Vorderachse getauscht und diese vor allem beim Ausbau durchaus mechanische Fertigkeiten erfordernde Arbeit war in knapp über zwei Stunden erledigt. „MEYLE sorgt somit bei seinen Ersatzteilen samt Einbaukits auch für die Voraussetzungen, dass die Arbeiten ohne zusätzlichen Zeitaufwand zur vollsten Zufriedenheit der Kunden durchgeführt werden. Ohne Übertreibung kann ich somit bestätigen: MEYLE ist besser als OE.“ (aü)

© Übelbacher

MEYLE-Querlenker am Audi A4 montiert