Dänen im Aufwind

JP Group Automotive bietet mehr Referenzen an

Mit einer kräftigen Sortimentserweiterung startet die dänische JP Group Automotive in den Herbst, wo unter anderem der Auftritt auf der Automechanika in Halle 6.0, Stand B60 am Programm steht.

Von
Automobilzulieferer JP Group Automotive Ersatzteile Programm Wirtschaft

Ganz neu im Produktportfolio von JP Group Automotive befinden sich EGR-Ventile

2.500 Artikelnummern sind neu hinzugekommen, darunter 900 Referenzen in der Produktgruppe „Lenkung und Fahrwerk“, 800 bei „Bremsen“, 75 bei „Servopumpen“ und ebenfalls 75 bei „Turboladern”. Ganz neu im Sortiment von JP Group Automotive sind EGR-Ventile mit 75 Anwendungen. Aktuell verfügt der dänische Anbieter mit den Marken JP Group Line und JP Group Classic Line damit über 25.000 Artikel für europäische und asiatische Fahrzeuge. Um den gestiegenen Anforderungen dementsprechend Rechnung zu tragen, wurden vor kurzer Zeit die Produktions- und Lagerflächen am Stammsitz in Viborg um knapp 5.000 auf 42.000 m2 erweitert.

Zuwächse in Österreich

Seit Jahresbeginn ist Alexander Wilstrup neuer Gebietsverkaufsleiter für Österreich und die Schweiz und bereits die ersten Monate zeigen, dass seine Arbeit Früchte trägt. Der Umsatz konnte in den ersten beiden Quartalen des Jahres um 15 % gesteigert werden. Dazu haben auch die Erweiterung des Express-Lagers in Dortmund und ebenso der Umstand, dass Kunden in Österreich seit Kurzem auch Lieferungen mittels UPS und NOX (Nachtexpress) erhalten, beigetragen. Hierzulande setzt die JP Group schon seit längerer Zeit auf einen geschlossenen Absatzkanal mit dem Schwerpunkt auf kleine und mittlere Teilehändler.

Ebenfalls frisch präsentiert sich der Produktkatalog für die Marke JP Group Line. Auf 56 Seiten finden sich sämtliche Informationen zu den zwölf Produktgruppen (Karosserie, Bremsen, Kabel, Kühlung, Elektrik, Motor, Auspuff, Exterieur, Filter, Interieur, Fahrwerk und Lenkung, Antrieb).