Virtuell statt real

MEYLE startet mit „MEYLExperience“

Statt der bereits vor einigen Monaten in das kommende Jahr verschobenen Automechanika, der Weltleitmesse für den automotiven Aftermarket, setzen die ursprünglichen Aussteller verstärkt auf digitale Angebote. Der deutsche Kfz-Teile-Anbieter MEYLE schafft mit „MEYLExperience“ nun ein exklusives digitales Markenerlebnis.

Von

„Trotz Corona und der Verschiebung der Automechanika Frankfurt möchten wir es uns nicht nehmen lassen, uns mit unseren Kunden und Partnern persönlich auszutauschen. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass digitale Zusammenarbeit und Austausch sehr gut funktionieren. Diese Erfahrungen haben wir auf die MEYLExperience übertragen und ein exklusives digitales Markenerlebnis geschaffen, mit dem wir unsere Kunden und Partner von unseren besseren Teilen und Lösungen überzeugen können“, erklärt André Sobottka, MEYLE-Vorstand für Vertrieb, Marketing und Kommunikation.

Kunden und Partner haben nun die Möglichkeit, sich auf Einladung der MEYLE-Ansprechpartner im Rahmen eines individuellen Termins über aktuelle Themen und Produktneuheiten sowie die bestehenden Lösungen des Hamburger Unternehmens persönlich auszutauschen. Eine digitale Marken- und Experten-Interaktionslösung sowie ein eigens konzipiertes Tool für das Einladungs- und Gästemanagement sollen eine Art Messe-Gefühl vermitteln.

Die MEYLExperience ist am 8. September gestartet und läuft noch bis Ende Oktober. Die Auftaktwoche verlief laut den MEYLE-Verantwortlichen durchaus vielversprechend.