25. Auflage

Morgen beginnt die Automechanika in Frankfurt

Am Dienstag, 11. September, öffnet die bereits 25. Auflage der Automechanika in Frankfurt am Main ihre Pforten. Was Besucher der weltweit größten Fachmesse für den automotiven Aftermarket erwarten dürfen, lesen Sie hier.

Von

Die Fachmesse findet vom 11. bis 15. September 2018 in Frankfurt am Main statt

In der Mainstadt werden mehr als 5.000 Aussteller (2016: 4.843) aus 76 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer Fläche von rund 315.000 m2 (2016: 288.100 m2) präsentieren. Auf der Automechanika in Frankfurt vor zwei Jahren konnten Fachbesucher aus 170 Ländern und Nationen begrüßt werden. Diesmal sind die REIFEN als co-located Show und das Segment Old- und Youngtimer neue Messehighlights.

Die für die Automechanika relevanten Wirtschafszweige nehmen in der EU-27 laut dem Institut für Handelsforschung (IFH) ein Gesamtvolumen von rund 1,61 Billionen Euro ein. Inkludiert sind auf der industriellen Versorgungsstufe Autoteile, Zubehör und Kfz-Bereifungen, auf der Distributionsstufe die entsprechenden Handelsformate sowie in Ergänzung die Instandhaltung bzw. die Reparatur von Kraftfahrzeugen. Die in 2017 erwirtschafteten 1.610,1 Mrd. Euro bedeuten ein Plus von 5,2 % auf Jahressicht. Der umsatzstärkste Wirtschaftszweig ist der Kfz-Handel mit 988,3 Mrd. Euro, gefolgt von der Marktversorgung der Hersteller von Autoteilen/Zubehör und Bereifung von Kraftwagen (236,1 Mrd. Euro) und dem Umsatz aus Instandhaltung und Reparatur (165,2 Mrd. Euro).