Ganzjahresreifen

Neuer Weather Control A005 EVO von Bridgestone

Mit dem Weather Control A005 EVO hat der Reifenhersteller Bridgestone nun die zweite Generation seines Touring-Ganzjahresreifens auf den Markt gebracht. Im Fokus standen erneut Kontrolle, Sicherheit und Komfort zu jeder Jahreszeit.

Von
Bridgestone Reifen Technologie Ganzjahresreifen Sicherheit

Im Endausbau sollen 94 Dimensionen zur Verfügung stehen

Der Weather Control A005 EVO wurde mit der NanoPro-tech-Technologie von Bridgestone mit einem hohen Silica-Anteil hergestellt. In diesem Fall hat der Reifenhersteller die Zusammensetzung mit einer neuen Mischtechnologie kombiniert. Diese verbessert die Silica-Dispersion, um dem Reifen eine ausgezeichnete Kraftstoffeffizienz zu verleihen und generell die Performance auf Schnee zu erhöhen. Die Aufstandsfläche wird bei beim neuen Ganzjahresreifen durch eine neue Karkassenkonstruktion weiter optimiert. Auch beim Verschleiß ist Bridgestone keine Kompromisse eingegangen und so bietet der Weather Control A005 EVO die gleiche Lebensdauer wie die Premium-Sommerreifen.

Der neue Reifen verfügt über ein V-förmiges Profil, innovative Z-förmige Lamellen und eine neue Gummimischung. Im Vergleich zum Vorgängermodell weist er eine um rund 3 % verbesserte Traktion auf Schnee, einen um 3 % verbesserten Bremsweg auf Schnee und eine um 4 % verbesserte Slalombeschleunigung auf. Zudem trägt der A005 EVO die 3PMSF-Markierung (Schneeflockensymbol). Der neue Bridgestone-Ganzjahresreifen verfügt über das EU-Label A im Bereich Nasshaftung und das E-Leben B/C für den Rollwiderstand.

Der Weather Control A005 EVO soll ab Juli 2020 in den ersten Dimensionen verfügbar sein. Das Portfolio wird stetig ausgebaut und soll mit 94 Dimensionen von 15 bis 21 Zoll das Segment der meisten Pkw und SUV abdecken. Acht besonders stark nachgefragte Größen werden mit der Bridgestone-eigenen DriveGuard-Run-Flat-Technologien (RTF) mit Notlaufeigenschaften verfügbar sein. Dank dieser Technologie kann im Pannenfall das Fahrzeug bis zum 80 Kilometer bei maximal 80 km/h weiterbewegt werden. Zudem wird das Line-up auch 64 HRD-Größen beinhalten, das sind 15 mehr als beim Vorgängermodell.