Zunächst an Joint Venture beteiligt

Porsche Holding Salzburg verstärkt Engagement in Norditalien

Die Porsche Holding Salzburg (PHS) als eines der größten Automobilhandelsunternehmen in Europa steigt am italienischen Importeurssitz in Verona mit einem Joint Venture in einen renommierten Händlerbetrieb ein.

Von

Sukzessive Übernahme bis 2023 geplant

Am Joint Venture ist auch der bisherige Eigentümer der 1974 gegründeten Vicentini S.p.A. beteiligt. Das Unternehmen betreibt einen Autohandel mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Porsche. Im Vorjahr konnten mit 187 Mitarbeitern 6.700 Neuwagen abgesetzt und ein Umsatz von rund 250 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Der Kaufvertrag wurde am 1. August 2018 unterzeichnet und sieht eine sukzessive Übernahme aller Anteile bis 2023 vor.

„Wir haben erst vor kurzem die Bonaldi Händlergruppe in Bergamo übernommen und freuen uns über diesen weiteren sehr prominenten Neuzugang, der unsere ehrgeizigen Wachstumsziele im Einzelhandel in Italien unterstützt“, betont Johannes Sieberer, Geschäftsführer der Porsche Holding für Einzelhandel Österreich, CEE, Italien, Schweden und China.

Für das Einzelhandelsgeschäft der PHS-Tochter Eurocar Italia s.r.l. zeichnet Matthias Moser verantwortlich: „Wir sind bereits in der Region Friaul, der Lombardei und Toskana mit 19 Standorten vertreten. Das Leuchtturm-Projekt Vicentini, noch dazu am Importeurssitz in Verona, als nun 20. Betrieb, stärkt unsere lokale Präsenz und ergänzt das bestehende Handelsnetz der Eurocar Italia optimal.“