Neuer Standort

Rema Tip Top mit neuem Firmenstandort in Hartberg

Die Rema Tip Top GesmbH in Hartberg hat am 7. Februar 2020 ihren neuen Firmenstandort eröffnet. Der Werkstattausrüster mit 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat nun noch bessere Möglichkeiten für die Kundenbetreuung, und auch Schulungen an modernsten Geräten können nun angeboten werden.

© Rema Tip Top

Geschäftsführender Gesellschafter Werner Haidacher mit dem Team der Rema Tip Top GesmbH

Der alte Standort in Hartberg und das Maschinenlager platzten aus allen Nähten und nach langer Suche konnte ein passendes Objekt am Ökopark der oststeirischen Stadt Hartberg gefunden werden. „Hier gibt es nicht nur einladende, lichtdurchflutete Büroräumlichkeiten und ausreichend Platz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch genug Lagerkapazität und wir haben ein neues Rema Tip Top-Schulungszentrum eingerichtet, wo wir Monteure unserer Kunden auf den neuesten Stand in den Bereichen Reifenreparatur, Montage, Wucht- und Spannmitteltechnik bringen können. Alle Schulungsteilnehmer erhalten von uns ein Zertifikat, das ihren Kunden Kompetenz und Fachwissen signalisiert“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Werner Haidacher. Er hatte die AWA Handels GmbH 1995 mit seinem Geschäftspartner Dietmar Fiedler gegründet, der nach 20 Jahren aus dem Unternehmen ausschied und seine Anteile dem Konzern Rema Tip Top AG in München anbot, der damals auf der Suche nach einem Vertriebspartner in Österreich war.

Werner Haidacher wurde 2015 geschäftsführender Gesellschafter in der neuen Rema Tip Top GesmbH und die damit verbundenen Synergien konnten genutzt werden, sodass sich das Unternehmen sehr gut entwickelte. Werner Haidacher: „Wir haben uns bestens etabliert im Vertrieb von Werkstattausrüstung und Produkten um Rad und Reifen, wie Montier- und Wuchtmaschinen, Hebebühnen und Radwaschmaschinen. Etwa die Hälfte unseres Umsatzes generieren wir mit Verbrauchsmaterialien für die Reifenreparatur, Ventilen, Gewichten und Werkzeug und sind in der Reifenreparaturbranche Marktführer in Österreich wie auch die Rema Tip Top Gruppe weltweit. Mit unseren Produkten haben wir übrigens die Möglichkeit, vielen Reifen durch dessen Reparatur ein zweites Leben zu geben und dadurch tragen wir einen erheblichen Teil zur CO2-Reduzierung bei.“ Werner Haidacher betonte, dass das Unternehmen in Hartberg in einem internationalen Konzern ein kleines aber sehr tüchtiges Rädchen ist und bedankte sich bei seinen 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon die Hälfte im Außendienst, für ihren Einsatz und ihre Loyalität, sind doch die meisten bereits seit vielen Jahren im Unternehmen beschäftigt.

© Übelbacher

Gut besuchte Eröffnung: (2.v.l.) Werner Haidacher, geschäftsführender Gesellschafter Rema Tip Top GesmbH, die beiden Kreisel-Paukner Reifentechnik Geschäftsführer Mag. Klaus Kreisel, MSc (3.v.r.) und Hermann Hladky (l.), Hartbergs Bürgermeister Ing. Marcus Martschitsch (r.), Mario Janisch, Geschäftsführer Firma Lind Automobile Hartberg-Friedberg (2.v.r.), sowie Helmut Habith, Gebietsleitung Stmk/Bgld/NÖ Rema Tip Top GesmbH

Neuer EXPEL 30 Druckluftfilter

Werner Haidacher präsentierte bei der Eröffnung den neuen EXPEL 30 Druckluftfilter. „Dieser patentgeschützte Filter verbessert die Druckluftsysteme in jeder Werkstatt, das einzigartige System ermöglicht eine 99,99% Reduzierung von Flüssigkeiten (Öl, Wasser), filtert Partikel bis zu 1 Mikron und entfernt sonstige Verunreinigungen. Es ist der weltweit erste Druckluftfilter der gereinigt und wiederverwendet werden kann. Für die Inbetriebnahme und der weiteren Verwendung ist keine Stromversorgung erforderlich und die Installation und Wartung ist relativ einfach. Durch die Herstellergarantie von fünf Jahren und die deutlich reduzierten Lebenszykluskosten wird dieses Druckluftsystem die ganze Industrie grundlegend verbessern.“