Bundesinnung der Fahrzeugtechnik

Richtiger Umgang mit Probefahrtkennzeichen

Die blauen Kfz-Kennzeichen, die Probefahrten vorbehalten sind, haben hierzulande Tradition. Allerdings sind die damit in Verbindung stehenden rechtlichen Vorschriften nicht immer einfach zu verstehen bzw. werden nicht immer eingehalten. Die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik will hier nun Abhilfe schaffen.

Von

Zu diesem Zweck wurde nun eine Aufklärungsinitiative gestartet, im Rahmen derer die einzelnen Innungen der Fahrzeugtechnik in elf Veranstaltungen in allen Bundesländern eine Roadshow durchführen. In den Veranstaltungen wird gezeigt, wie mit den gesetzlichen Bestimmungen zu Probefahrten gemäß §45 KFG 1967 umzugehen ist. Anhand von praktischen Beispielen wird über den richtigen Umgang mit den Probefahrtkennzeichen und den dafür notwendigen Dokumentationen informiert. Experten stehen zu allen offenen Fragen und Problemstellungen zur Verfügung.

„Dass die Vorschriften nicht immer einfach verständlich sind, resultiert oft daher, dass sie mit anderen Gesetzen einhergehen. Im Jahr 2010 gab es in Österreich noch 40.000 Probefahrt- Kennzeichen auf Österreichs Straßen, heute sind es etwas mehr als 26.000. Die Differenz von 14.000 Kennzeichen sind sicher nicht immer freiwillig an die Behörde retourniert worden“, betont Bundesinnungsmeister Josef Harb.

Termine im Überblick

  • Wien: 14.01.2020 | Wien | 18:00 bis 21:00 Uhr
  • Tirol: 16.01.2020 | Innsbruck | 15:00 bis 18:00 Uhr
  • Vorarlberg: 17.01.2020 | Feldkirch | 13:30 bis 17:00 Uhr
  • Burgenland: 20.01.2020 | Oberpullendorf | 14:00 bis 17:00 Uhr
  • Oberösterreich: 22.01.2020 | Ried im Innkreis | 17:00 bis 20:00 Uhr
  • Steiermark: 23.01.2020 | Graz | 16:00 bis 19:00 Uhr
  • Niederösterreich: 28.01.2020 | Ardagger | 18:00 bis 21:00 Uhr 
  • Oberösterreich: 29.01.2020 | Kirchdorf | 17:00 bis 20:00 Uhr
  • Niederösterreich: 30.01.2019 | Mold bei Horn | 18:00 bis 21:00 Uhr
  • Oberösterreich: 05.02.2020 | Linz | 17:00 bis 20:00 Uhr
  • Kärnten: 06.02.2020 | Klagenfurt | 16:00 bis 19:00 Uhr