Kfz-Aftermarket

Saleri sichert sich Marke Ruville

Der italienische Aftermarket-Spezialist Saleri erwirbt von Schaeffler die Markenrechte an Ruville und übernimmt darüber hinaus die Firma C.D.C., die ebenfalls aus Italien stammt.

Von
Saleri Kfz-Aftermarket Übernahmen Ruville Thermomanagement Italien

Die beiden Übernahmen nützt Saleri (im Bild der Hauptsitz) für den Aufbau einer neuen Aftermarket Business Unit

Mit den beiden Übernahmen will Saleri eine vollintegrierte Aftermarket Business Unit aufbauen. Ruville steht als bekannte Aftermarket-Marke für Kompetenz in zahlreichen Produktgruppen, die Firma C.D.C mit Sitz in Florenz ist auf Motorkomponenten und Radlagersätze für den Aftermarket spezialisiert. Die Integration der Neuerwerbungen hat bereits begonnen und soll in den kommenden Monaten abgeschlossen werden. Die neue Geschäftseinheit soll ihre Tätigkeit aus heutiger Sicht mit Anfang 2022 aufnehmen.

Bekannt für Thermomanagement-Lösungen

Die 1942 gegründete Saleri Italo S.p.A steht heute an der Spitze der global agierenden „Saleri Group“, die vor allem für ihre innovativen Lösungen für das Thermomanagement bekannt ist. In diesem Bereich strebt man die Marktführerschaft für Thermomanagement-Technologien in schadstofffreien Fahrzeugen an. Die Saleri Group ist ein Tier-1-Zulieferer im Erstausrüstungssegment und hat ebenso eine lange Tradition im freien Kfz-Aftermarket.

„Mit diesen Entscheidungen untermauern wir unser Engagement und unsere Strategie für den Aftermarket. Die beiden Investitionen ergänzen sich in idealer Weise. Mit dem Erwerb von Ruville profitieren wir vom hohen internationalen Bekanntheitsgrad, den die Marke ihrem umfassenden Sortiment verdankt. C.D.C. steuert das Branchen-Know-how und die operative Agilität bei, um diese vielfältige Produktpalette erfolgreich in den Markt zu bringen“, kommentiert Basilio Saleri, Präsident von Industrie Saleri Italo, die beiden Akquisitionen.