TEXA

Sichere und professionelle Diagnose von Renault-Modellen

Der italienische Diagnosegeräteanbieter TEXA bietet Kfz-Werkstätten einen garantierten Zugang zu Fahrzeugen der Marke Renault, die mit dem IT-Gateway-Schutzmodul ausgestattet sind.

Von

So wird die Diagnose von Renault-Modellen möglich: Token und Navigator-TXTs-Schnittstelle im Zusammenspiel mit dem TEXA-Gerät Axone Nemo 2

Immer öfter erschweren Automobilhersteller (OEM) freien Werkstätten den Zugang zu ihren Fahrzeugen, so auch Renault. Die französische Marke hat kürzlich bei den Modellen seiner Produktreihe ein Gateway-Modul für den IT-Datenschutz eingeführt, das Manipulationsversuche und Datendiebstahl verhindern soll. Allerdings verhindert das Tool auch, dass freie Werkstätten auf Einstell- und Kodierfunktionen, die für den Reparatur von Fahrzeugen erforderlich sind, zugreifen können.

Bei der Verwendung von TEXA-Diagnoselösungen stellt diese Einschränkung nun kein Problem mehr dar. Es ist nämlich möglich, das Gateway zu entsperren und mit der normalen Diagnose auf sichere, legale und professionelle Weise fortzufahren. Um das Fahrzeug zu entsperren, muss sich der Anwender auf der Webseite asos.renault.com registrieren, einen Token (USB-Stick) erwerben und die spezielle Anwendung downloaden. Zur Ausführung der Diagnose muss eine Navigator-TXTs-Schnittstelle vorhanden sein, die im Pass-Thru-Modus arbeiten kann.

Zusammen mit dem Token erhält der Anwender eine Benutzer-ID und ein Passwort für den Zugriff auf das Fahrzeug. Um mit der Diagnose fortzufahren, wird der Token einfach an einen der USB-Eingänge des TEXA Axone Nemo 2 angeschlossen, über Kabel mit der Navigator-TXTs-Schnittstelle verbunden und damit die Anwendung gestartet werden. Es folgt eine Bestätigung, dass das Gateway entsperrt wurde, und schon der Anwender die Diagnose von TEXA wie gewohnt und ohne Einschränkung durchführen.