Mai-Daten

Situation im Fahrzeughandel weiter angespannt

Im Mai 2020 wurden laut den Rohdaten der Statistik Austria 20.309 Pkw (Mai 2019: 30.574) neu zum Verkehr zugelassen. Der Rückgang auf Jahressicht beträgt somit 33,56 %.

Von

Der Abstand zum Vorjahr verringert sich monatsweise nur langsam

Bei den Pkw-Marken lag VW mit 2.709 Einheiten (Marktanteil von 13,3 %) voran, gefolgt von Skoda mit 1.744 Einheiten (Marktanteil von 8,6 %), Seat mit 1.404 Einheiten (Marktanteil von 6,9 %), BMW mit 1.326 Einheiten (Marktanteil von 6,5 %), Renault mit 1.211 Einheiten (Marktanteil von 6,0 %) und Ford mit 1.138 Einheiten (Marktanteil von 5,6 %).

Bei den leichten Nutzfahrzeugen (Lkw der Klasse N1) wurden 2.923 Einheiten neu zugelassen. Im Mai 2019 waren es noch 4.038 Fahrzeuge gewesen. Das Minus im Jahresvergleich beträgt somit 27,61 %.