Harb folgte Nagl

Staffelübergabe in der Bundesinnung der Fahrzeugtechnik

Josef Harb hat mit 31. Oktober 2018 die Funktion des Bundesinnungsmeisters der Fahrzeugtechniker von Friedrich Nagl übernommen. Zum gleichen Zeitpunkt übergab auch der bisherige Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Martin Gertl sein Amt an Roman Keglovits-Ackerer.

Von
© Durch Copyright geschützt

Komm.-Rat Josef Harb ist seit 31.10.2018 neuer Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik

Friedrich Nagl hat sich seit seinem Eintritt in den Bundesinnungsausschuss 1990 intensiv für die fachliche Entwicklung der Berufsausbildung eingesetzt. 1995 avancierte er zum Bundesinnungsmeister-Stellvertreter und zum Bundesbildungsreferenten. Seit 2009 war er schließlich Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik.

Komm.-Rat Friedrich Nagl drückte seit den 1990er-Jahren der Kfz-Branche seinen Stempel auf

In dieser Funktion fusionierte er die bestehenden Bereiche Kfz-Elektriker und Kfz-Mechaniker in den neuen Lehrberuf Kfz-Techniker. Getrieben durch neue Fahrzeugtechnologien und neue Ausbildungsmöglichkeiten, führte Friedrich Nagl die Modularisierung der Kfz-Techniker-Ausbildung ein – beispielsweise mit dem Spezialmodul Hochvolt für Arbeiten an E-Fahrzeugen.

Roman Keglovits-Ackerer, BA, ist neuer Bundesinnungsmeister-Stellvertreter