Bundesinnung der Fahrzeugtechnik

Startschuss für Athena-Preis 2020

Auch in diesem Jahr lobt die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik wieder den Athena-Preis aus. Dieser belohnt bereits zum siebenten Mal Jugendliche für soziales Engagement und Zivilcourage.

Von

Komm.-Rat Josef Harb, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik will mit der Auszeichnung auch das Image des Lehrberufs in Österreich erhöhen

Bis zum 22. September können Lehrherren, Ausbilder, Eltern, Freunde und Kollegen jeden Lehrling aus dem Bereich Fahrzeugtechnik unter www.fahrzeugtechniker.at/athena formlos nominieren. Die offizielle Preisübergabe erfolgt dann am 22. Oktober 2020 in der Wiener Hofburg. „Mit dem Athena-Preis will die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik außergewöhnliche Leistungen von Lehrlingen öffentlich machen und damit das Image der Lehrausbildung in Österreich erhöhen“, betont Komm.-Rat Josef Harb, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik.

Bereits seit 2014 zeichnet die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik jährlich einen Lehrling für außergewöhnliche Leistungen, dazu zählen unter anderem soziale Verantwortung, Zivilcourage, Menschlichkeit und vieles mehr, mit dem Athena-Preis aus. Neben einer Urkunde und einer Statue erhält der Preisträger die Zusage zur Kostenübernahme für die Weiterbildung zum/zur Kraftfahrzeugtechnik-Meister/in.