Automechanika Frankfurt

Training-Truck und Online-Services prägen Elring-Auftritt

Elring stellt den diesjährigen Automechanika-Auftritt unter das Motto „Leading Technology – Leading Service“. Dazu werden Highlights aus den Bereichen Service und OE-Kompetenz angekündigt.

Von

In Halle 4.0, Stand E11/E05 informiert Elring über Neuigkeiten und Trends

Neues Tool im Servicekonzept ist der Elring-Training-Truck, der in erster Linie als Schulungsfahrzeug dient. Dieser ist europaweit im Einsatz, verfügt über einen festintegrierten Schaumotor und lässt damit verschiedene Trainings zu. Auch der Online-Kontakt zwischen Elring und seinen Kunden entwickelt sich immer besser: So wird die Elring-Akademie stetig weiterentwickelt und Webinare im „virtuellen Klassenzimmer“, die Live-Schulungen mit einem Elring-Trainer beinhalten, durchgeführt. International gestärkt wurden auch die Vor-Ort-Schulungen und die Train-the-Trainer-Events.

Neben der Kommunikation mittels Facebook, YouTube und Twitter werden Aktionen über WeChat, das vor allem in Asien starke Verbreitung findet, intensiviert. „WeChat stellt das Tor zu unseren chinesischen Kunden dar. Wir haben uns in diesem Markt hohe Wachstumsziele für die künftigen Jahre vorgenommen – daher wird sich hier entsprechend viel bewegen“, erklärt Dirk Willers, Vice President Aftermarket.

Von OE in den Aftermarket

Ein Showcar am Messestand informiert über die starke OE-Kompetenz von ElringKlinger, dem Elring-Mutterkonzern. Neben Brennstoffzellenstacks und Batteriesystemen, zeigt das klassische Portfolio die breite Kompetenz für moderne Verbrennungsmotoren. Hierzu zählen neben Zylinderkopfdichtungen, die für die zuverlässige Abdichtung des Motors von Brenngas, Kühlmittel und Öl sorgen auch Spezialdichtungen, Abschirmsysteme, die das Thermo- und Akustikmanagement regeln, Getriebesteuerplatten und vieles mehr.