Weichenstellung

Werbas stellt sich für die Zukunft auf

Seit 2007 ist Harald Pfau als Inhaber und Vorstand für die Geschicke des deutschen Werkstattmanagement-Software-Anbieters Werbas verantwortlich. Nun hat der 60-Jährige seine persönliche Nachfolge und jene des Unternehmens geregelt.

Von
Werbas AG Kfz-Werkstätten Kfz-Software Karriere Management Finanzen

Harald Pfau (im Bild hinten) wird den neuen Geschäftsführer Dennis Koblowsky mit Rat und Tat unterstützen

Die ersten Schritte für die Übergabe und Weiterführung der Werbas AG wurden bereits Mitte 2019 gesetzt. Zum 1. Jänner 2020 hatte Harald Pfau seine 100-prozentigen Aktienanteile an die Familienholding LEO aus München übertragen, führte das Unternehmen aber operativ weiter. Durch die LEO Familienholding, die private Beteiligungen verschiedenen Münchener Unternehmerfamilien bündelt, ist Harald Pfau zufolge der Fortbestand der Werbas AG gesichert: „Das Unternehmen wird nicht in einem Großkonzern aufgehen und verschwinden.“

Aktuell wird im Rahmen der „Strategie 2030“ das Unternehmen auf die nächsten Jahre ausgerichtet und in diesem Zusammenhang die Führungsebene neu geregelt. So ist seit 1. Jänner 2021 Dennis Koblowsky als neuer Geschäftsführer Teil der Unternehmensleitung. Harald Pfau wird ihn tatkräftig unterstützen: „Natürlich stehe ich dem Unternehmen weiter zur Verfügung, um die Transformation des Softwarehauses zu begleiten und meine über 35-jährige Branchenerfahrung einzubringen.“

Dennis Koblowsky (41) studierte Internationale Betriebswirtschaft und als zertifizierter Product Master Scrum und Custom Access Manager sind für ihn die Anforderungen an die Softwareentwicklung in kleinen Teams und die Strategien für eine erfolgreiche Kundenbindung vertraut. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Vertrieb und in zentralen Planungsbereichen bei Siemens Communication. Zudem übte Dennis Koblowsky bei einem Unternehmen im automotiven Aftermarket verschiedene Führungspositionen im Großhandel unter anderem in Deutschland, Irland und der Ukraine aus. Er war außerdem Mitgründer des Start-Ups WERKBliQ, einer Softwareplattform für Maschinenbau mit den Schwerpunkten Wartung, Servicetechnik und Ersatzteilmanagement. „Wir freuen uns, dass mit Dennis Koblowsky ein Geschäftsführer für unser Unternehmen gewonnen werden konnte, der den Markt kennt, IT-Expertise mitbringt und die gleichen Ziele wie wir verfolgt“, betont Harald Pfau.