Produktion

Werk Kvasiny nimmt Produktion des Superb iV auf

Ab heute fertigt die VW-Tochter Škoda Auto sein neues Plug-In-Hybrid-Flaggschiff im Werk Kvasiny.

Von

Mit dem heutigen ist die Produktion der Plug-In-Hybrid-Limousine Superb iV im tschechischen Werk Kvasiny angelaufen. " In den letzten Monaten haben wir konsequent die nötigen Voraussetzungen getroffen, um den Produktionsanlauf unseres ersten Modells mit Plug-in-Hybridantrieb im Werk Kvasiny zu ermöglichen", sagt Michael Oeljeklaus, Škoda Auto Vorstand für Produktion und Logistik. Um den Standort Kvasiny auf die speziellen Anforderungen vorzubereiten, die der Fertigungsprozess des ersten teilelektrifizierten Serienmodells von Škoda  an das Werk stellt, wurden rund zwölf Millionen Euro investiert. Angepasst wurden unter anderem die Karosseriefertigung und die Montagehalle. Durch die Umbaumaßnahmen lässt sich der Superb iV mit Plug-in-Hybridantrieb auf derselben Fertigungsstraße bauen wie Modelle mit konventionellem Verbrennungsmotor. Da sich die Bodenbleche der beiden Antriebsvarianten unterscheiden, wurden im Bereich Karosseriebau einige Geräte entsprechend angepasst oder neu installiert. 

© Skoda

Die ehemalige Halle des Qualitätszentrums baute Škoda komplett um: Für die Fertigung und Inbetriebnahme der Fahrzeuge mussten Arbeitsorte im Rahmen des Fertigungsprozesses neu angeordnet werden. Innerhalb der Fertigungsstraße wurden zudem ein weiterer Behälter für Fahrgestellrahmen sowie ein Manipulator für Hochvolt- und 12-Volt-Batterien installiert. Um die Mitarbeiter auf die Hochvolt-Arbeiten vorzubereiten, wurde ein neues Trainingszentrum in Kvasiny aufgebaut. Inzwischen haben fast 5.500 Mitarbeiter die Qualifizierung absolviert. Im Superb iV ist ein 1,4‑TSI‑Benziner und ein Elektromotor verbaut, die gemeinsam eine Systemleistung von 160 kW (218 PS) erzeugen. Die rein elektrische Reichweite beträgt bis zu 56 Kilometer nach WLTP‑Zyklus. In Kombination mit dem Verbrennungsmotor liegt die Reichweite bei 930 Kilometern. Diese neue Antriebsvariante ist in den Ausstattungslinien Ambition und Style sowie für Sportline verfügbar. Die Weltpremiere des Superb iV fand im Mai 2019 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava statt. Die Markteinführung erfolgt Anfang 2020. Neben dem Superb entstehen im Werk Kvasiny auch die SUV-Modellfamilien Karoq und Kodiaq.