Wirtschaftskammerwahl 2020

Wirtschaftsbund holt Absolute im Landesgremium Fahrzeughandel Wien

Die Wirtschaftskammerwahl 2020 ist geschlagen. In der Bundeshauptstadt Wien wurde ein knappes Rennen um die absolute Mehrheit erwartet, die bis dato der VP-Wirtschaftsbund für sich beanspruchen konnte. Und darüber hinaus sorgten auch die Vorgänge im Landesgremium des Fahrzeughandels im Vorfeld für einigen Aufruhr. Wir liefern Ihnen die Ergebnisse.

Von

Burkhard Ernst (l.) geht gestärkt aus der Wahl hervor, Wolfgang Dytrich hätte sich mehr erwartet

Der Wirtschaftsbund konnte in Wien sein knappe absolute Mehrheit aus dem Jahr 2015 (damals 50,61 %) auf 54,02 % ausbauen. Dahinter folgen mit Respektabstand der sozialdemokratische Wirtschaftsverband mit 20,04 % (2015: 20,47 %), die Grüne Wirtschaft mit 14,59 % (2015: 12,87 %), Unos mit 5,72 % (2015: 6,12 %), die FPÖ mit 3,64 % (2015: 5,32 %) und Sonstige mit 1,99 % (2015: 4,61 %).

Der Wahlsieger heißt Burkhard Ernst

Im Landesgremium Wien des Fahrzeughandels lautete das Match Burkhard Ernst – mit der Liste „Burkhard Ernst – Der Wiener Fahrzeug- und Ersatzteilhandel – Team Wirtschaftsbund – gegen Wolfgang Dytrich mit der Liste „Wolfgang Dytrich TEAM KFZ-TEILE (GW)“. Im Vorfeld hatte sich Wolfgang Dytrich gewisse Chancen ausgerechnet, die allerdings nicht eingetreten sind: Die Wirtschaftsbund-Liste kommt auf 13 Mandate, der sozialdemokratische Wirtschaftsverband auf 5 Mandate, die Liste Dytrich, Uko (parteifrei) und die Freiheitliche Wirtschaft auf jeweils 1 Mandat.

Was die Mandatsverteilung – vor allem die Aufteilung zwischen Vertretern aus dem Fahrzeug- und jenen aus dem Teilehandel – im Wirtschaftsbund betrifft, ist derzeit laut Bernhard Dworak, der auf dem 2. Listenplatz kandidiert hat, alles offen. Der zweite Vertreter aus dem Teilehandel ist nämlich auf der Wirtschaftsbund-Liste erst auf dem 14. Platz gereiht. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass der Teilehandel im Landesgremium des Fahrzeughandels nur mit zwei Vertretern in der Periode 2020 bis 2025 vertreten sein wird.

Die Enttäuschung ist groß

Wolfgang Dytrich, der sich mehr erwartet hatte, „muss nun erst einmal die Enttäuschung verarbeiten. Wir haben viel in diese Wahlauseinandersetzung investiert, allerdings dürfte der Ersatzteilhandel mit seinen eigenen Problemen so stark beschäftigt sein, dass er die Wirtschaftskammer nicht ernsthaft für Hilfestellung in Betracht zieht“. Momentan ist noch offen, ob er das Mandat annimmt oder nicht.

Am 25. März 2020 um 15.00 Uhr findet die konstituierende Sitzung des Landesgremium Fahrzeughandel Wien statt. Zuvor, um 12.30 Uhr, hat Wolfgang Dytrich noch eine Sitzung des Berufszweigs Großhandel mit Kfz-Teilen und Serviceeinrichtungen einberufen, in der auch die Frage geklärt werden soll, wer von der Liste „Wolfgang Dytrich TEAM KFZ-TEILE (GW)“ das Mandat annehmen wird. „Es wird diese Sitzung vielleicht die letzte der Berufsgruppe überhaupt sein“, stellt Wolfgang Dytrich in Aussicht.