Kfz-Nachwuchs

Lehrlinge stellten ihr Können unter Beweis

Am 18. Juni 2021 fanden in der Siegfried Marcus Berufsschule die diesjährigen Landesmeisterschaften der Kfz-Techniker und der Karosseriebautechniker statt. 25 Lehrlinge stellten sich in diesem Jahr dem Wettbewerb. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Landesinnung der Fahrzeugtechnik Wien.

Von
Siegfried Marcus Berufsschule, Lehrling, Landeslehrlingswettbewerb, KFT, SKM, Fuchs, Fahrzeug, Karosseriebautechnik, Spengler, Kraftfahrzeugtechnik, 1210, Wien, Wettbewerb © Werbe! Know How

Das Podium in der Kategorie "Kfz-Technik": 1. Platz - Filip Zagan; 2. Platz - Stefan Eggenhofer, 3. Platz - Abdulla Abdulla

Bei den Kfz-Technikern ging Platz eins an Filip Zagan, Lehrling bei Porsche Inter Auto in Wien 21, Platz zwei an Stefan Eggenhofer, Lehrling bei den Wiener Linien, und der dritte Platz an Abdulla Abdulla, Lehrling bei Lucky Car in Wien 10.

Bei den Karosseriebautechniker konnte Marcel Prchal, Lehrling bei Denzel in Wien 3, den Sieg einfahren. Auf den Plätzen folgten Jashari Driton, Lehrling bei Schwandl in Wien 22, und Fabian Papst, Lehrling bei Wiesenthal in Wien 10.

Siegfried Marcus Berufsschule, Lehrling, Landeslehrlingswettbewerb, KFT, SKM, Fuchs, Fahrzeug, Karosseriebautechnik, Spengler, Kraftfahrzeugtechnik, 1210, Wien, Wettbewerb © Werbe! Know How

Das Podium in der Kategorie "Karosseriebautechnik": 1. Platz - Marcel Prchal, 2. Platz - Jashari Driton, 3. Platz - Fabian Papst

Ing. Ernst Bauer, stellvertretender Direktor der Berufsschule, bedankte sich bei den Lehrlingen für die akribische Vorbereitung und die Teilnahme sowie bei den Sponsoren für die Unterstützung. Dem schloss sich Ing. Georg Ringseis, Landesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik Wien, an: „Danke, dass sie uns helfen, die Arbeitskräfte und Fachleute von morgen zu fördern und zu motivieren. Denn das ist die Generation, die Autos am Laufen und Wien mobil hält.“ Den hohen Stellenwert einer Lehrausbildung betonte einmal mehr Manfred Kubik, Obmann der Berufsgruppe Karosseriebautechniker und -lackierer in der Bundesinnung Fahrzeugtechnik: „Seid bitte stolze Handwerker und stolz auf das, was ihr könnt. Denn wenn ihr am Abend nach Hause kommt, wisst wir, was ihr gemacht habt und dass ihr etwas geschaffen und erschaffen habt.“