Wirtschaftskammer Salzburg

Josef Nußbaumer bleibt Obmann des Salzburger Fahrzeughandels

Josef Nußbaumer, Geschäftsführer von Schmidt Automobile, wurde als kürzlich für weitere fünf Jahre als Obmann des Landesgremiums Fahrzeughandel Salzburg bestätigt.

Von

Josef Nußbaumer (2.v.r.) mit seinen beiden Stellvertretern Josef Roider (r.) und Harald Kaufmann (l.) sowie David Jochimstal, Geschäftsführer Landesgremium Fahrzeughandel Salzburg

Ihm zur Seite stehen seine beiden Stellvertreter Josef Roider, Geschäftsführer AutoFrey-Gruppe, und Harald Kaufmann, Inhaber und Geschäftsführer Autohaus Kaufmann Zell am See. Harald Kaufmann tritt damit in die Fußstapfen seines Bruders Markus Kaufmann, der die vergangenen fünf Jahre als Gremialobmann-Stellvertreter und zuvor als Gremialobmann fungiert hat.

„Damit sind wir ein sehr erfahrenes und schlagkräftiges Führungsteam, um die Interessen unserer Branche in so schwierigen Zeiten wie diesen zielstrebig zu vertreten. Denn der Corona-Lockdown hat dem heimischen Autohandel viel abverlangt. Viele von uns werden dieses Jahr Umsatzeinbußen im höheren zweistelligen Prozentbereich hinnehmen müssen. Aber wir werden alles daransetzen, die Arbeitsplätze zu halten und den Fahrzeughandel wieder auf Kurs zu bringen“, gibt Josef Nußbaumer den Weg vor.

Die Salzburger Kfz-Branche zählt mit einem jährlichen Umsatzvolumen von knapp acht Milliarden Euro zu den stärksten Wirtschaftszweigen im Bundesland Salzburg. 1.500 Kfz-Betriebe beschäftigen mehr als 6.600 Mitarbeiter und bilden über 600 Lehrlinge aus.