Rückgang

Pkw-Markt ist im Jänner eingebrochen

Wenig überraschend sind die Pkw-Neuzulassungen im Jänner 2020 gegenüber der Vorjahresperiode stark zurückgegangen. Wir liefern Ihnen die Zahlen.

Von

Im ehemaligen "Dieselland" Österreich betrug der Selbstzünder-Anteil bei den Pkw-Neuzulassungen im Jänner 2020 gerade einmal 38,8 %

Mit 22.959 (Jänner 2019: 25.257) Pkw-Neuzulassungen lag der Jänner 2020 um 9,1 % unter dem Vorjahreswert. In Front lag die Marke VW mit 3.884 Einheiten (2019: 4.384), gefolgt von Skoda mit 2.055 (2019: 2.380), Seat mit 2.019 (2019: 2.303), BMW mit 1.706 (2019: 1.422), Opel mit 1.169 (2019: 1.727), Hyundai mit 1.159 (2019: 1.074), Mercedes-Benz mit 1.156 (2019: 986), Renault mit 1.090 (2019: 1.287), Ford mit 984 (2019: 1.471) und Audi mit 925 (2019: 869).

Im Jänner 2020 wurden 8.901 (Jänner 2019: 10.318) Pkw mit Dieselmotor (Anteil: 38,8 %), 695 (2019: 507) Elektrofahrzeuge (Anteil: 3,0 %) und 57 (2019: 20) Erdgas(CNG)-Pkw neu zum Verkehr zugelassen.