Expansionskurs hält an

Porsche Holding Salzburg kauft in Japan zu

Die Porsche Holding Salzburg (PHS) bleibt ihrem Expansionskurs treu und übernimmt zwölf konzerneigene Händlerbetriebe in Japan, die bis dato unter der Führung der Volkswagen Group Japan (VGJ) standen.

Die zwölf Betriebe setzen jährlich rund 4.000 Neuwagen der Marke Volkswagen Pkw ab

Bereits seit 2012 wurden Schritt für Schritt Own Retailbetriebe der Volkswagen AG unter dem Dach der PHS gebündelt. Nach Deutschland, Spanien, Schweden und Frankreich wurde diese Strategie nun auch in Japan umgesetzt.

„Wir freuen uns, mit dieser neuen Aufgabe auch in Japan Fuß zu fassen und unsere jahrzehntelangen Erfahrungen im Einzelhandel in die bereits sehr erfolgreiche Volkswagen Händlergruppe einzubringen.“, erläutert Johannes Sieberer, Geschäftsführer der Porsche Holding, verantwortlich für den PIA-Einzelhandel sowie China und Japan.

Für den jüngsten Expansionsschritt hat die PHS die PAIG (Japan) Automobile Investment G.K. mit Sitz in Tokio gegründet, die vom erfahrenen Einzelhandelsmanager Ivaylo Pulev (47) geleitet wird. Die zwölf Händlerbetriebe in Japan beschäftigen 328 Mitarbeiter und setzen pro Jahr rund 4.000 Neuwagen der Marke Volkswagen Pkw ab.